News

Kooperation mit

Bankhaus von der Heydt und Bitbond:

KlickOwn führt Erstemission durch


-Pressemitteilung-


Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bankhaus von der Heydt und Bitbond: KlickOwn führt Erstemission durch

Auf der Hamburger Crowdinvesting-Plattform KlickOwn wurde die Erstemission für die Immobilie “Historisches Lüneburg” erfolgreich abgeschlossen. Emissionen auf KlickOwn erfolgen ausschließlich über sogenannte tokenisierte Wertpapiere, auch Security Token genannt. Der gesamte Emissionsprozess erfolgt dabei vollständig digitalisiert, auf traditionelle Papierurkunden wird komplett verzichtet. KlickOwn nutzt dazu den Crypto Custody Service des Bankhauses von der Heydt zur Verwahrung der digitalen Kapitalanlage (Token) seiner Anleger. Die Wallets des Bankhauses wurden hierfür vom Berliner Fintech Bitbond als White-Label-Lösung in die Investorenkonten integriert. Damit ist das Bankhaus von der Heydt eine der ersten Banken in Deutschland, die aktiv die Verwahrung von Security Token anbieten.

Die Erstemission auf KlickOwn hat den Zielwert von 1,5 Mio. EUR vollständig noch vor
Abschluss der Zeichnungsperiode erreicht. Die KHL Token können seit dem 1. Juli von den Anlegern abgerufen werden und haben eine Laufzeit von drei Jahren. Die Abbildung des Eigentumsnachweises über Security Token erlaubt es KlickOwn eine verhältnismäßig geringe
Mindestanlagesumme von 10 EUR anzubieten.

Zudem können die Token grundsätzlich im Sekundärmarkt beispielsweise über die Stellar Decentralized Exchange gehandelt werden. Hierdurch hebt sich KlickOwn von anderen Crowdinvesting-Plattformen für Immobilien ab, auf denen die Anleger an die Laufzeit gebunden sind. Ein KHL Token hat einen Nennwert von 1 EUR, somit können auch kleinste Teile gehandelt und weiterveräußert werden.

Bitbond schuf für beide Parteien die technischen Voraussetzungen und unterstützt sowohl KlickOwn als auch das Bankhaus von der Heydt als Innovationspartner. KlickOwn verwendet die Tokenisierungs-Technologie von Bitbond um Token für seine Emissionen auf der Stellar Blockchain zu erstellen und einen effizienten Anmeldeprozess für Investoren anzubieten. Das Bankhaus von der Heydt nutzt die von Bitbond angebotene Technologie für die Verwahrung digitaler Assets.

Weitere gemeinsame Projekte sind geplant. Unter anderem soll zukünftig mit Hilfe der Bitbond Technologie ein digitales Abbild des Euros durch das Bankhaus von der Heydt herausgegeben werden. Dadurch können Zahlungen über die KlickOwn Plattform effizient und in Echtzeit abgewickelt werden.

Über das Bankhaus von der Heydt

Das Bankhaus von der Heydt in München ist eine der ältesten, unabhängigen Privatbanken in Europa, das sich seit mehr als 250 Jahren als Partner für unternehmerische Beteiligungen und innovative Anlagestrukturen versteht. Die Bank begleitet ihre institutionellen Kunden bei der Strukturierung und Auflage von traditionellen Finanzprodukten für liquide und illiquide Vermögensgegenstände und kann dabei als voll lizenziertes Kreditinstitut mit eigener Verbriefungsplattform ein vollumfängliches Lösungsportfolio aus einer Hand bieten. Darüber hinaus hat sich das Bankhaus auf die Auflage und Verwaltung digitaler Assets auf Basis der Blockchain Technologie spezialisiert und nimmt damit in Deutschland eine Vorreiterrolle ein.

Über Bitbond

Bitbond ist ein innovatives FinTech-Unternehmen aus Berlin das seit 2013 Finanztechnologie auf Blockchain-Basis entwickelt. Im Jahr 2019 hat Bitbond das erste Security Token Offering (STO) Deutschlands mit einem von der BaFin bewilligten Wertpapierprospekt durchgeführt. Bitbond ist Technologieanbieter für die Bereiche Tokenisierung und Verwahrung digitaler Vermögenswerte und Wertpapiere auf Basis von Blockchain-Technologie und arbeitet hauptsächlich mit Banken und Finanzintermediären zusammen.

Über KlickOwn

Die KlickOwn AG ist ein PropTech Unternehmen mit Sitz in Hamburg, das im Juni 2019 gegründet wurde und eine Crowdinvesting-Plattform für digitale, Blockchain-basierte Immobilienanlagen betreibt. KlickOwn ermöglicht es jedem Anleger vollständig digital und ohne Gebühren in Immobilien zu investieren.


Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bankhaus von der Heydt und Bitbond: KlickOwn führt Erstemission durch

Auf der Hamburger Crowdinvesting-Plattform KlickOwn wurde die Erstemission für die Immobilie “Historisches Lüneburg” erfolgreich abgeschlossen. Emissionen auf KlickOwn erfolgen ausschließlich über sogenannte tokenisierte Wertpapiere, auch Security Token genannt. Der gesamte Emissionsprozess erfolgt dabei vollständig digitalisiert, auf traditionelle Papierurkunden wird komplett verzichtet. KlickOwn nutzt dazu den Crypto Custody Service des Bankhauses von der Heydt zur Verwahrung der digitalen Kapitalanlage (Token) seiner Anleger. Die Wallets des Bankhauses wurden hierfür vom Berliner Fintech Bitbond als White-Label-Lösung in die Investorenkonten integriert. Damit ist das Bankhaus von der Heydt eine der ersten Banken in Deutschland, die aktiv die Verwahrung von Security Token anbieten.

Die Erstemission auf KlickOwn hat den Zielwert von 1,5 Mio. EUR vollständig noch vor Abschluss der Zeichnungsperiode erreicht. Die KHL Token können seit dem 1. Juli von den Anlegern abgerufen werden und haben eine Laufzeit von drei Jahren. Die Abbildung des
Eigentumsnachweises über Security Token erlaubt es KlickOwn eine verhältnismäßig geringe Mindestanlagesumme von 10 EUR anzubieten.

Zudem können die Token grundsätzlich im Sekundärmarkt beispielsweise über die Stellar Decentralized Exchange gehandelt werden. Hierdurch hebt sich KlickOwn von anderen Crowdinvesting-Plattformen für Immobilien ab, auf denen die Anleger an die Laufzeit gebunden sind. Ein KHL Token hat einen Nennwert von 1 EUR, somit können auch kleinste Teile gehandelt
und weiterveräußert werden.

Bitbond schuf für beide Parteien die technischen Voraussetzungen und unterstützt sowohl KlickOwn als auch das Bankhaus von der Heydt als Innovationspartner. KlickOwn verwendet die Tokenisierungs-Technologie von Bitbond um Token für seine Emissionen auf der Stellar Blockchain zu erstellen und einen effizienten Anmeldeprozess für Investoren anzubieten. Das Bankhaus von der Heydt nutzt die von Bitbond angebotene Technologie für die Verwahrung digitaler Assets.

Weitere gemeinsame Projekte sind geplant. Unter anderem soll zukünftig mit Hilfe der Bitbond Technologie ein digitales Abbild des Euros durch das Bankhaus von der Heydt herausgegeben werden. Dadurch können Zahlungen über die KlickOwn Plattform effizient und in Echtzeit abgewickelt werden.

Über das Bankhaus von der Heydt

Das Bankhaus von der Heydt in München ist eine der ältesten, unabhängigen Privatbanken in Europa, das sich seit mehr als 250 Jahren als Partner für unternehmerische Beteiligungen und innovative Anlagestrukturen versteht. Die Bank begleitet ihre institutionellen Kunden bei der Strukturierung und Auflage von traditionellen Finanzprodukten für liquide und illiquide Vermögensgegenstände und kann dabei als voll lizenziertes Kreditinstitut mit eigener Verbriefungsplattform ein vollumfängliches Lösungsportfolio aus einer Hand bieten. Darüber hinaus hat sich das Bankhaus auf die Auflage und Verwaltung digitaler Assets auf Basis der Blockchain Technologie spezialisiert und nimmt damit in Deutschland eine Vorreiterrolle ein.

Über Bitbond

Bitbond ist ein innovatives FinTech-Unternehmen aus Berlin das seit 2013 Finanztechnologie auf Blockchain-Basis entwickelt. Im Jahr 2019 hat Bitbond das erste Security Token Offering (STO) Deutschlands mit einem von der BaFin bewilligten Wertpapierprospekt durchgeführt. Bitbond ist Technologieanbieter für die Bereiche Tokenisierung und Verwahrung digitaler
Vermögenswerte und Wertpapiere auf Basis von Blockchain-Technologie und arbeitet hauptsächlich mit Banken und Finanzintermediären zusammen.

Über KlickOwn

Die KlickOwn AG ist ein PropTech Unternehmen mit Sitz in Hamburg, das im Juni 2019 gegründet wurde und eine Crowdinvesting-Plattform für digitale, Blockchain-basierte Immobilienanlagen betreibt. KlickOwn ermöglicht es jedem Anleger vollständig digital und ohne Gebühren in Immobilien zu investieren.

Sebastian Liebscher
Business Manager

Bankhaus von der Heydt – seit 1754
Tel: +49 89 2060657-70
Fax: +49 89 2060657-10
Mail: s.liebscher@1754.de 
Widenmayerstr. 3 | 80538 München | www.1754.de